Über uns

Von Früher bis Heute

Über uns

Firmengeschichte

Firmengeschichte ist gleich Familiengeschichte.

Die Bäckerei Stöbich Ges.m.b.H & Co KG gehört zu den ältesten Handwerksbetrieben von Wels, tatsächlich ist sie heute die älteste noch bestehende Welser Bäckerei und gehört damit zu den traditionsreichsten ihrer Zunft in Oberösterreich. Untrennbar verbunden mit der Firmengeschichte ist hierbei die Familiengeschichte des Unternehmens: gegründet von Johann Ortner, einem Bäckermeister aus der Nähe von Linz, wurde vor rund 60 Jahren durch die Heirat von Elisabeth Ortner und Franz Stöbich aus der Bäckerei Ortner die Bäckerei Stöbich. Heute wird das Unternehmen mit Gerhard und Veronika Stöbich erfolgreich in 4. Generation geführt, wobei die 5. Generation mit deren Sohn – Florian Stöbich – bereits in den Startlöchern steht.

 

Ein Überblick über die wichtigsten Meilensteine des Betriebes:

 

  • 1887

    Backküche

    erstmalige gewerbebehördliche Erwähnung einer „Backküche“ am Standort Grünbachplatz 11.

  • 1895

    Offizielle Bäckerei

    aus der „Backküche“ wird offiziell eine „Bäckerei“, gegründet von dem aus der Nähe von Linz stammenden Bäckermeister Johann Ortner.

  • 1930

    Es kommt zum ersten Generationenwechsel durch den Sohn Christian Ortner.

  • 1938-1943

    Kriegsschäden

    während des 2. Weltkrieges wurde das Bäckereigebäude aufgrund der Nähe zum Bahnhof mehrmals beschädigt; während der letzten beiden Kriegsjahre zweimal sogar gänzlich zerstört, konnte das Gebäude aber wiederholt wiederaufgebaut werden.

  • 1945

    Kriegsopfer

    der Bäckermeister Christian Ortner kommt bei dem Angriff ums Leben, seine Frau Elisabeth Ortner übernimmt die Geschäfte.

  • 1957

    Hochzeit

    Heirat der Tochter Christine Ortner mit dem Bäckermeister Franz Stöbich, die beiden werden die neuen Geschäftsführer – aus der Bäckerei Ortner wird die Bäckerei Stöbich.

  • 1987-1990

    Größer und moderner

    erst erfährt das Geschäft am Grünbachplatz, später auch die Produktionsfläche erstmals eine erhebliche flächenmäßige Vergrößerung sowie Modernisierung.

  • 1990

    Geschäftsübergabe an Sohn + Konditorei

    Geschäftsübergabe an den Sohn Gerhard Stöbich – einem Bäcker- und Konditormeister - und dessen Gattin Veronika Stöbich; das Unternehmen wird um eine Konditorei erweitert.

  • 1992

    Filiale Vogelweide

    es entsteht eine Filiale am Heimstättenring 54.

  • 1995

    Erweiterung

    die Produktionsfläche im Haus am Grünbachplatz 11 wird zu klein, es kommt zur Erweiterung einer Produktionsstätte gleich anschließend an das nunmehr „alte“ Produktionsgebäude.

  • 2001

    Weiter Vergrößerung

    die Geschäftsfläche des Hauptgeschäfts erfährt eine weitere Vergrößerung, es wird fortan direkt im Geschäft den ganzen Tag frisch gebacken.

  • 2008

    Kaffeehaus

    der Verkaufsbereich am Grünbachplatz wird um ein Kaffeehaus erweitert, wo man eingeladen ist, die zahlreichen Produkte der Bäckerei und Konditorei, ein Mittagsmenü sowie weitere zahlreiche warme Snacks zu genießen.

  • 2011

    Größere Produktionsstätte

    es kommt zu einer weiteren flächenmäßigen Vergrößerung der Produktionsstätte, sie wird um ein Geschoß aufgestockt.

  • 2012

    Filiale Pernau

    im Herbst eröffnet eine neue Filiale in der Linzerstrasse 45.

  • 2014

    Filiale Vogelweide übersiedelt

    Ende des Jahres kommt es zu einer „Umsiedelung“ der Vogelstädter Filiale, vom Heimstättenring 39 rückt man mehr ins Zentrum, genauer gesagt an den Vogelweiderplatz 9.

  • 2015

    120 Jahre Stöbich

    wir feiern 120-jähriges Firmenjubiläum als "Bäckerei".

Video von Eröffnungsfeier

TOP